Hintergrund_FAQ_Uns_1.png

FAQ

Häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen
Antworten 
finden Sie hier in unserem FAQ

Allgemeine Fragen

Was ist ein Journal?


Journaling ist einfaches Werkzeug für moderne Achtsamkeit in einer Welt, die maßgeblich von Digitalisierung, Informationsüberreizung und Zeitdruck geprägt ist. Es ist ein analoges Tool der emotionalen Erforschung, um innere Gefühle in gesunde und kreative Ergebnisse zu kanalisieren. Es ist eine Form des freien Selbstausdrucks, die zur Erforschung und zum Wachstum der eigenen Person und Persönlichkeit führt.




Was ist der Unterschied zwischen einem Journal und einem Kalender?


Während ein klassischer Kalender datiert oder undatiert Platz für Termine und Aufgaben im täglichen Leben bietet, ist ein Journal ein Reflexionstool, welches sich nicht nach Jahren, Monaten, Wochen oder Tagen richtet. Ein Kalender dient dazu die täglichen Aufgaben, Termine und sonstiges übersichtlich festzuhalten. Ein Journal beabsichtigt Gedanken, Ideen und Gefühle schriftlich festzuhalten - entweder strukturiert oder unstrukturiert.




Für wen ist ein Journal geeignet?


Grundsätzlich gibt es keine Einschränkung in der Nutzung eines Journals. Unabhängig vom Geschlecht, Alter, Berufsgruppe oder sonstiges kann jeder die eigenen Gedanken schriftlich festhalten.Wichtig zu beachten ist, dass es verschiedene Arten von Journals existieren. Diese erstrecken sich von gänzlich freien Seiten zum Selbststrukturieren bis hin zu bereits vorstrukturierten Seiten zum ausschließlichen Befüllen.





Fragen zum Produkt

Was ist das kopfsache-Journal?


Das kopfsache-Journal ist eine Kombination aus einer theoretischen, wissenschaftlich fundierten Lektüre zum Thema Achtsamkeit, mentale Gesundheit und Selbstreflexion sowie einem praxisorientierten Workbook zum strukturierten Beantworten gezielter Selbstreflexionsfragen.




Warum sollte mein Unternehmen kopfsache-Journals erwerben?


  • Aus Unternehmensperspektive:

    Unternehmen wollen ihre Mitarbeiter bei der Bewältigung ihrer mentalen Herausforderungen in Zeiten von Digitalisierung, Informationsübereizungen und auch COVID-19 unterstützen. Andernfalls drohen mittel- bis langfristig steigende personelle und projektbezogene Kosten: Hohe Ausfallkosten, Projektstillstand, geringe Mitarbeiteridentifikation mit dem Arbeitgeber, verringerte Produktivität, steigende Fluktuation, steigende Fehlzeiten wegen psychischen Krankheiten, etc.
  • Aus Mitarbeiterperspektive:

    Wir leben in einer viel beschäftigten Zeit – mehr, schneller, besser. Das ist das Ziel. Unsere Welt verherrlicht das „beschäftigt sein“. Die Konsequenzen sind jedoch keine Überraschung: Fehlende Achtsamkeit, erhöhter Stress, vermehrte Angstzustände. seltene Dankbarkeit, größere Motivationslöcher, weniger Mitgefühl im Umgang mit den Arbeitskollegen, fehlender Fokus im Arbeitsalltag, kein erholsamer Schlaf, etc.




Was bringt ein kopfsache-Journal für mein Unternehmen?


Aus Unternehmensperspektive:

  • Produktivität: Steigerung der Mitarbeitermotivation, Stärkere Identifikation mit dem Arbeitgeber, Sicherung der Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiter, Steigerung der Wachheit und Präsenz
  • Teamarbeit: Erhöhung der Produktivität und Qualität im Team, Gesteigerte Empathie Fähigkeit, Steigerung der Entscheidungs- und Handlungskompetenzen, Verbesserung der Problemlösungsstrategien in Teams
  • Eigenständige Arbeit: Stärkung der eigenen Authentizität, Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, Klarheit und Flexibilität, Gedanken und Gefühle besser im Griff haben, Findung neuer konstruktiver Lösungswege, Treffen von klaren Entscheidungen, Innere Ressourcen stärken
  • Kommunikation: Verbesserung der Kommunikation und der Selbstwahrnehmung, Besseres Verständnis von sich und anderen Mitmenschen, Imageaufwertung des Arbeitgebers (hohe Wertigkeit der Mitarbeiter), Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit (hohe Marktattraktivität)
Aus Mitarbeiterperspektive:
  • Mentale Gesundheit: Erhöhte Stressresistenz von Mitarbeitern und Führungskräften, Steigerung der Resilienz, besserer Umgang mit inneren Ängsten und Blockaden, Reduzierung von stressbedingtem Arbeitsausfall
  • Physische Gesundheit: Frühzeitige Erkennung von Symptomen (z.B. bei Verdacht von Burn-Out), Vorbeugung von Ermüdung und Verbesserung des Schlaferlebnisses, Erhöhung des Ernährungsbewusstseins, Verminderung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Blutdruck), Verbesserung des Immunsystems (verminderte Angstzustände, höhere Aktivitäten in Hirnbereichen (positive Emotionen)
  • Kreativität: Förderung von Innovationsfähigkeit und Kreativität, Stärkung der eigenen Aufmerksamkeitsspanne, Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, Erhöhung des Erinnerungsvermögens
  • Selbstliebe: Steigerung des Selbstwertgefühls, der inneren Balance und emotionalen Stabilität, Größere Zufriedenheit und Selbstvertrauen, Mehr Energie und Lebensfreude, Augenblick intensiver wahrnehmen und genießen
Quelle: D. Goleman (Harvard Business Review), The Harvard Gazette, Institute for Mindful Leadership(2011), Hofmann & Gomez (2018), Garland (2012), Levy et al. (2012), Hülsheger et al. (2012), Thaddeus et al. (2009), Hughes (2013), Davidson, Kabat-Zinn, et al. (2003), Loucks et al. (2014), AOK Rheinland, SAP, 7mind, humanresourcesmanager, kopfsache Analyse




Für wen ist das kopfsache-Journal geeignet?


Das kopfsache-Journal richtet sich primär an Unternehmen, deren Mitarbeiter und ihre mentale und psychische Gesundheit eine hohe Priorität im Alltagsgeschäft sind. Wir richten uns nicht an Unternehmen, die Achtsamkeit nur zu Marketingzwecken ausnutzen möchten, sondern fokussieren unsere Zusammenarbeit auf Partner, die ihre Verantwortung für das Wohl der eigenen Mitarbeiter seriös verfolgen.
Viele Mitarbeiter fühlen sich in Zeiten des rasanten Wandels - sei es aufgrund von neuartigen Technologien, Digitalisierung oder stetig ändernden Anforderungen an sie und ihre Arbeitsstelle - überfordert und gesundheitlich/mental an die Grenzen gebracht. Vielen von diesen Mitarbeitern wiederum bekennen ihre Sorgen nicht offen und transparent. Es ist daher die Verantwortung der Arbeitgeber sich proaktiv um das Wohlergehen der eigenen Mitarbeiter zu kümmern, indem er ihnen einen gesellschaftlichen und sozialen Mittelpunkt zur Verfügung stellt, der ein achtsames und behutsames Wachstum aller ermöglicht.




Wann sollte man das kopfsache-Journal idealerweise nutzen?


In guter Absicht möchten wir dem Leser ans Herz legen dieses Journal immer dann zu bearbeiten, wenn einem danach ist. Man kann es nicht nur im Januar bearbeiten, wenn viele Menschen für eine kurze Zeit gewillt sind, an sich zu arbeiten, sondern das ganze Jahr über. Man kann einen Blick in dieses Journal werfen, wann immer das Gefühl einen einholt, in das tiefere Ich zu blicken. Es spielt dabei keine Rolle, ob man es sich morgens vor der Arbeit, nachmittags bei einer Tasse Kaffee oder abends auf dem Sofa zur Hand nimmt. Es ist vielmehr hilfreich, wenn man es sich genau dann durchliest und bearbeitet, wenn einem selbst danach ist und man selbst die Situation als am passendsten empfindet. Wir empfehlen das kopfsache-Journal mindestens einmal pro Jahr zu bearbeiten, um in regelmäßigen Abständen sicherzustellen die richtige Vision für sich selbst immer vor Augen zu haben, aber zugleich diese auch an die eventuell neuen Gegebenheiten, Lebensumstände und Bedingungen anzupassen. Es ist keinem geholfen nur einmal in mehreren Jahren sich selbst zu reflektieren, daher kann und sollte diese Übung keine einmalige Angelegenheit bleiben, sondern ein festes Ritual und eine wiederkehrende Gewohnheit werden. Achtsamkeit gewinnt man nicht von jetzt auf gleich, man muss dem Prozess Zeit und Raum geben.




Ist das kopfsache-Journal ein Kalender?


Nein, das kopfsache-Journal ist kein Kalender und beinhaltet auch keine datierten oder undatierten Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresübersichten.




Wie viel Zeit ist erforderlich, um das kopfsache-Journal zu bearbeiten?


Das kopfsache-Journal ist ein selbstgesteuertes Werkzeug, welches flexibel eingesetzt werden sollte. Es sollte nämlich keinesfalls ein Zwang sein, es durchzulesen. Wir geben den Rat, es in dem Tempo zu bearbeiten, welches sich für einen gut anfühlt. Ob jeden Tag eine Stunde, jeden Tag fünfzehn Minuten oder nur einen Tag in der Woche. Uns wäre es nur wichtig, dass man dabei nicht vergisst, dass ein solcher Prozess Zeit kostet, man ihn allerdings auch nicht aus den Augen verlieren sollte. Wir sind davon überzeugt, dass jeder sein eigenes optimales Tempo finden wird.




Kann ich das kopfsache-Journal auch als Privatperson erwerben?


Nein, aktuell ist kein Direktverkauf an Privatpersonen angedacht. Wir streben an Unternehmen in die Verantwortung für die mentale Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu nehmen. Wir sind der Überzeugung, dass gerade der Arbeitgeber das richtige Umfeld, die richtigen Tools und den Raum für eine achtsame Zusammenarbeit schaffen sollte. Dieses Investment ist aus unserer Sicht primär durch den Arbeitgeber zu leisten.




Gibt es das kopfsache-Journal auch als E-Book?


Nein, wir sind der Überzeugung, dass eine Selbstreflexion - vor allem in Zeiten der Digitalisierung - analog geschehen sollte. Studien belegen zudem, dass durch das handschriftliche Dokumentieren der eigenen Gedanken, Ideen und Gefühle länger in Erinnerung gehalten werden können als digital festgehaltene Inhalte.




Wie umweltfreundlich sind kopfsache-Journal?


Bei der Auswahl unserer Partner-Druckerei setzen wir eine hohe Messlatte an die Nachhaltigkeit in der Druckindustrie. So druckt unser Partner klimaneutral, CO2 effizient und ohne Nutzung von Alkohol. Unser Journal ist FSC und Saphira Eco (Heidelberg) zertifiziert. Zudem setzt unser Partner auf zertifizierten Ökostrom und Biofarben für unser kopfsache-Journal. Wir verzichten auch auf Plastik und sonstiges Füllmaterial bei der Verpackung unseres Journals und versenden klimaneutral.




Wie leistet kopfsache einen sozialen und gesellschaftlichen Beitrag?


Durch die Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen und den Auftrag für den Druck neuer kopfsache-Journals spenden wir jeweils 1% des Auftragvolumens an einen Partner unserer Wahl sowie 1% an einen Partner Ihrer Wahl. Bei einem erfolgreichen Vertragsabschluss können Sie uns gerne mit Ihrem Spenden-Partner in Kontakt setzen und wir überweisen nach Erhalt der Zahlung Ihrerseits ganz einfach den Betrag an Ihren Partner (gegen Erhalt einer Spendenquittierung).




Wir planen eine Partnerschaft mit kopfsache. Wie kann ich vorgehen?


Sie können uns jederzeit über das Kontaktformular erreichen oder Sie schicken uns direkt eine E-Mail an info@einfachkopfsache.de. Alternativ können Sie uns unter der Rufnummer +49 160 2235 105 erreichen.





Fragen zur Bestellung

Wo kann ich das kopfsache-Journal erwerben?


Sie können das kopfsache-Journal über www.einfachkopfsache.de erwerben. Sie müssen dabei unterscheiden, ob Sie ein Standardwerk im kopfsache Design erwerben möchten oder Individualisierungen vornehmen wollen. Im ersten Fall (Standardwerk) können Sie eine Bestellung ganz einfach über den Kontakanfrage aufgeben. Im zweiten Fall (individualisiertes Werk) sollten Sie ebenfalls über das Kontaktformular oder via E-Mail (info@einfachkopfsache.de) Kontakt zu uns aufnehmen und Ihre Wünsche mit uns teilen. Individualisierungen können jedoch erst ab einer Bestellmenge von 1.000 Exemplaren aufgegeben werden. Bitte bedenken Sie, dass Sie die Exemplare über mehrere Jahre, für interne (z.B. Trainings, Weihnachtsgeschenke, etc.) als auch externe (z.B. Employer Branding) Zwecke nutzen können, sodass auch eine hohe Bestellmenge vielfach genutzt werden kann. Bei einer kleineren Bestellmenge empfehlen wir unser innovatives kopfsache Design.




Wie sieht der (Bestell-)Prozess bei einer Individualisierung (White Label) aus?


Im Falle einer Individualisierung können Sie sich über das Kontaktformular, direkt per E-Mail (info@einfachkopfsache) oder per Telefon (+49 160 2235 105) direkt an uns wenden. Gemeinsam konfigurieren wir Ihr Angebot (Konkretisierung der Individualisierungswünsche, Bestimmung der Stückzahl, etc.), Sie schicken uns die nötigen Assets (Logo, Bilder, Texte, etc.) innerhalb von zehn Werktagen zu und wir passen das Journal entsprechend innerhalb von zehn weiteren Werktagen an. Vor der Produktionsbestätigung bei unserer Partner-Druckerei werden die von uns realisierten Individualisierungswünsche mit Ihnen final besprochen. Letzte Änderungen werden noch vorgenommen und dann wird das finalisierte Journal in den Druck gegeben. In der Zwischenzeit können Sie die interne Distribution der kopfsache-Journals vorbereiten.




Kann ich meine Bestellung von individualisierten Exemplaren stornieren?


Bei Individualisierungsaufträgen können Sie bis zum Beginn unserer internen Arbeiten kostenfrei und unkompliziert stornieren. Bei bereits begonnener Arbeit wird Ihnen eine Aufwandsentschädigung für die geleistete Arbeit in Rechnung gestellt.




Gibt es Rabatte, Coupons oder sonstige Vergünstigungen?


Abhängig vom Bestell- und folglich Produktionsvolumen können wir unsere kopfsache-Journals günstiger produzieren. Diese Ersparnisse möchten wir gerne an Sie weitergeben. Bei einem Auftrag Ihres Unternehmens entscheiden wir individuell abhängig von Ihrem Bestellvolumen wie hoch diese Ersparnis ist.




Wie kann ich Hilfe zu meiner Bestellung bekommen?


Sie können uns jederzeit direkt per E-Mail erreichen: info@einfachkopfsache.de.
Alternativ können Sie uns telefonisch unter +49 160 2235 105 erreichen.




Welche Zahlungsmittel werden akzeptiert?


Sie können mit

  • Direktüberweisung
  • Paypal
  • Amazon Pay
zahlen.




Gibt es Alternativen zu den genannten Zahlungsmitteln?


Kontaktieren Sie unter info@einfachkopfsache.de, um alternative Zahlungsmodalitäten zu vereinbaren.




Wie erhalte ich meine Rechnung?


Ihre Rechnung wird Ihnen nach Kaufvereinbarung digital per E-Mail zugeschickt.





Fragen zur Retoure

Wie kann ich eine Bestellung zurückschicken?


Sie können unsere Standardwerke im kopfsache Design innerhalb von 14 Tagen nach Zustellung zurücksenden. Unsere Achtsamkeitsjournals müssen dafür im Originalzustand, unbeschrieben und unbeschädigt sein. Nehmen Sie hierfür ganz einfach Kontakt mit uns auf: info@einfachkopfsache.de. Individualisierte Journals sind von einer Rückgabe bzw. Austausch ausgeschlossen.
Bitte beachten Sie: Die Kosten für die Retoure können wir leider nicht übernehmen.




Was kann ich bei einer Beschädigung der Ware tun?


Sie können sich im Falle einer Beschädigung der Ware gerne jederzeit an uns wenden: info@einfachkopfsache.de. Senden Sie uns dazu genaue Bilder von der Beschädigung und weitere relevante Informationen zum Kontext. Wir nehmen dann zeitnah Kontakt zu Ihnen auf.





Folgt uns auf Social-Media:

  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • Vimeo - Weiß, Kreis,

Erhalten Sie regelmäßig kostenlose Achtsamkeits-Tipps
für den Berufsalltag direkt in Ihr Postfach

© 2020 kopfsache

Logo_kopfsache_weiß